25. Januar 2015

Fit im Winter - MUST HAVES

Hallöchen!
Da mein letzter Must Haves-Post im Herbst so gut bei euch angekommen ist, gibt es heute numero zwei mit meinen persönlichen Must Haves passend zum Monatsmotto "Fit im Winter"!*
Ich wollte euch nicht allein Fitness- und Sportartikel empfehlen, sondern vor allem Produkte für danach, zum Entspannen, weil wir alle unseren Schweinehund erfolgreich überwunden haben und das Gefühl nach dem Sport einfach toll ist.
Also nicht einfach die Sportsachen überspringen - erst wird Sport gemacht und danach sich ausgruht ;]

Und ja ich weiß, ich bin ein Foodblog mit womöglich lauter weniger gesunden Rezepten, das heißt aber noch lang nicht, dass ich Sport nicht leiden kann. Ganz im Gegenteil: es ist wie mit dem Backen - ohne könnte ich nicht! Ich mache mehrmals in der Woche Sport, habe am Wochenende Spieltage und versuche mich zwischendurch auch gesund zu ernähren. Naschen ist aber immer erlaubt & wird auch nie verboten sein ;]


Bilderquellen unter dem jeweiligen Produkt | http://amazon.de

FÜR DEN SPORT


Bequeme Sportschuhe Nike Free Ohne bequeme Sportschuhe geht einfach gar nichts und eure Motivation wird schnell sinken. Ich bin wirklich der Meinung man sollte lieber ein paar Euro mehr für gut gepolsterte Schuhe ausgeben als daran zu sparen. Für welches Modell ihr euch entscheidet, kommt darauf an, was ihr machen wollt. Für Workout und HIIT trage ich am liebsten Nike Free's, zum Joggen gehen die leider gar nicht. In der Halle wiederum trage ich meine geliebten Asics. Hauptsache sie sind bequem und für euren Fuß und Laufstil passend. Am besten kann man das einfach in einem Sportfachhandel mit authentischer Beratung überprüfen lassen. Welche Sportschuhe tragt ihr am liebsten bei welcher Sportart?

Thermobecher für Workouts außerhalb. Seid ihr hart im Nehmen kann ich euch das nur ans Herz legen. Ich trinke meine Tasse Tee allerdings dann doch lieber während meinen Workouts IM Haus :]

TIPP: Bei Sportschuhen wird nicht gespart, allerdings bei Sportklamotten! Die bekommt ihr mit mindestens genau so guter Qualität großer Sportmarken auch deutlich günstiger. Meine Sportsachen kaufe ich sehr gern bei Forever21 kann und kann nach regelmäßiger Nutzung absolut keine Mängel feststellen. Ich bin wirklich sehr zufrieden!


NACH DEM SPORT


Baviphat Erdbeer Gesichtsmaske Diese Maske habe ich mir bei Amazon gekauft und liebe sie. Sie duftet angenehm nach Erdbeere, nicht zu künstlich und nicht zu intensiv und sie pflegt verdammt gut! Ich lasse sie etwa 20 Minuten einwirken und gönne mir in der Zeit ein Bad [nächster Punkt]. Wenn ihr auch zu trockener Haut und Mitessern neigt, kann ich euch die Maske bestens empfehlen!

LUSH-Badekugeln Für mich persönlich sind es einfach die besten Badekugeln! Ich habe schon mehrere andere Bäder und Badzusätze ausprobiert aber mich nie soo wohl und vor allem nach dem Bad soo gepflegt gefühlt wie bei den Badekugeln von LUSH. Immer kann man sich so ein Wohlfühlbad nicht gönnen aber ab und zu ist das schon drin, zumal ich es den ganzen Sommer nicht mache! :D

Flanell-Hemden Nach dem Bad liebe ich es in meinen Flanell-Schlafanzug zu schlüpfen oder mir einfach ein Flanell-Hemd überzuziehen und den restlichen Tag darin zu verbringen *.* Geht es euch genau so? Derzeitig gibt es z.B. bei Hollister schöne Flanell-Hemden stark reduziert!

Swiss Miss Marshmallow Madness Einmal in der Woche darf es auch gern mal eine heiße Schokolade mit Marshmallows sein!!! Früher konnte ich Marshmallows gar nicht leiden. Das hat sich tatsächlich erst im letzten halben Jahr geändert und mittlerweile genieße ich es richtig! Jeden Tag würde ich es nicht Trinken, da es doch recht süß ist aber hin und wieder ist es in Ordnung :] Wenn ich meinen Abend vor dem Fernseher nicht mit heißer Schokolade verbringe, dann mit einem leckeren Tee und Erdbeer-Honig!

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Das war's dann auch schon wieder! Ich hoffe ich konnte euch ein wenig Inspiration geben - nicht nur wegen der Sportsachen, sondern auch für nach dem Sport!

Wenn euch das Thema ein wenig mehr interessiert, sagt mir das einfach in den Kommentaren! Ich wäre auf jeden Fall interessiert das Thema "Sport & Ernährung" aus meinem Leben und meiner Erfahrung auf meinem Blog ein wenig genauer unter die Lupe zu nehmen und dahingehend auch  gesündere Rezepte zu posten. Denn immerhin ist dies auch ein großer Teil in meinem Alltag. Allerdings weiß ich auch, dass es ein Thema ist, was schon ziemlich ausgelutscht ist und auf jedem zweiten weiteren Blog nachzulesen ist. Deswegen würde ich mich ganz nach euch richten!

Ich bin gespannt auf eure Meinungen zu meinen persönlichen Must-Haves und wie ihr es mit dem Sport&Fitness auf meinem Blog seht!



*Alle Must-Haves, die ich euch vorgestellt habe, entsprechen meiner persönlichen Meinung, werden durch kein Unternehmen oder andere Personen unterstützt!
Hier geht es weiter!

18. Januar 2015

Fit im Winter mit Anne von BodyKiss [YouTube]

Heute habe nicht ich den Grossteil des Blogposts geschrieben, sondern die liebe Anne vom Youtube-Kanal BodyKiss!
Ich schaue ihre Videos schon eine ganze Weile und finde toll, was sie in den letzten Monaten so auf die Beine gestellt hat zusammen mit ihrem Freund Daniel. Beide sind total sportbegeistert und eigentlich schaue ich gar nicht so gern Fitnesskanaele auf YouTube bis auf ihren. Vielleicht kann ich euch ja dazu begeistern, mal bei ihr vorbeizuschauen! Neben Fitnessvideos gibt es ab und zu auch Videos zu Ernaehrung, Beauty und Lifestyle. Und besonders gut finde ich, dass sie alles LIVE vorfuehrt und Tipps zur richtigen Ausfuehrung nebenbei gibt.

Und da ihr Kanal besonders gut zum aktuellen Blogthema FIT IM WINTER passt, dachte ich mir, interviewe ich sie ein kleines bisschen. Es dreht sich in ihrem Post also alles ums Sportmachen im Winter und die noetige Motivation, die es dafuer braucht!
Doch lest einfach selbst und schreibt mir doch bitte, wie euch dieser Gastbeitrag gefallen hat. Bisher gab es so etwas auf meinem Blog naemlich noch gar nicht!

Los gehts!

Nun ist es wieder so weit, es ist kalt draussen, die Sonne geht schon vor 17 Uhr unter, und die Motivation zum Sport hält sich gelinde gesagt in Grenzen. Viele meiner Youtube-Viewer fragen mich genau aus diesen Gründen heraus, wie ich es schaffe, mich Tag für Tag für meinen Sport zu begeistern. Oft klingt meine Antwort sehr einfach, manchmal auch etwas kühl, was aber den Hintergrund hat, dass es sehr simpel ist. Ich mache es einfach. Ich stecke mir keine Ziele zum Jahresbeginn, dass ich z.B. ab dem 1. Januar mehr Sport treibe oder mich gesund ernähre. Nein. Sobald mir ein Gedanke dieser Art in den Kopf kommt, stehe ich auf und lege los, ohne etwas zu verschieben oder mich an ein Datum zu halten. Anfangs fällt diese Vorgehensweise unheimlich schwer, aber wenn man erstmal damit angefangen hat, läuft es von alleine, weil die Bequemlichkeit immer mehr schwindet und der Motivation für mehr weicht.

 
Um diesen Willen konstant auf einem hohen Level zu halten gönne ich mir selbstverständlich auch hin und wieder etwas Leckeres. Nur so kann man meiner Meinung nach dauerhaft eine gesunde Ernährung verfolgen. Nichts übertreiben und alles in das eigene Leben anpassen ist der sicherste Weg, langfristig Ziele zu erreichen.


Im Winter stehen einem im Bereich viele Möglichkeiten offen, das Schmuddelwetter zu umgehen und dennoch die Pfunde schmelzen zu lassen. Egal ob auf der Skipiste oder im Thermalbad, aktiv durch den Winter zu gehen sorgt nicht nur für eine tolle Figur sondern stärkt den Körper um gegen Krankheiten bestehen zu können. Meine HIIT Workouts verlagere ich dann von draußen in mein Wohnzimmer, um nicht im Matsch bei den Liegestütz den Boden küssen zu müssen. Auch hier heißt es für mich "Keine Ausreden". 

Ernährungstechnisch greife ich im Winter sehr gerne zu Gewürzen wie Zimt oder Kardamon, um das winterliche Gefühl auch in meinem Essen aufleben zu lassen. Hierzu habe ich kürzlich auf meinem Kanal einen leckeren Winterporridge hochgeladen, den ich momentan beinahe täglich zu mir nehme. Daneben sind normale leckere Tees immer ein Muss für mich bei meinen Trainings. Da ich sehr viele Workouts draußen mache, nehme ich mir gerne einen heißen Pfefferminztee in einer Thermoskanne mit. Das wärmt nicht nur die Hände für den Kraftsport, sondern schmeckt auch unheimlich lecker und belebt das Gemüt. 

Ich hoffe ich konnte euch mit meinem Blogpost etwas dazu ermuntern auch im Winter auf euer Körper und eure Ernährung zu achten und so gestärkt und fit in das Frühjahr starten zu können.

Ich freue mich auf euer Besuch auf BodyKiss :)

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Und wenn ihr jetzt noch nicht genug von Fitness & gesunder Ernährung habt, hätte ich noch einen Fitnessblog, den ich euch empfehlen möchte, falls jemand von euch nicht so gern YouTube schaut.. ;)
Auf dem Blog Got Big von Thomas geht es natürlich hauptsächlich um Sport - also was ihr machen könnt, um Fett effektiv zu verbrennen oder Muskeln aufzubauen. Nebenbei gibt es aber auch hier wir auf Annes Kanal gesunde Rezeptideen zum Nachmachen!

Ich hoffe ihr findet Gefallen an der ganzen Sache und sagt mir doch, was euch bezüglich Fitness im Winter noch interessieren würde! 

Hier geht es weiter!

16. Januar 2015

Foodvibes-Box Dezember [Unboxing]

Foodvibes ist mittlerweile die dritte Lebensmittelbox, die ich teste und auf meinem Blog vorstelle und eine weitere, die ich sehr gern mag und weiterempfehlen kann!

Kurz ein wenig zu den Boxen, die ich bisher getestet habe: 

Die Brandnooz Box habe ich von Sep. 2012 bis Januar 2014 getestet und einfach aus dem Grund abbestellt, weil ich in der Degusta Box meiner Meinung mehr Inhalt für das entsprechende Geld bekomme. Die Degusta ist zwar 5€ teurer, aber dennoch gab es in den Monaten als ich beide Boxen verglichen habe teilweise viel bessere und auch mehr Produkte in der Degustabox! Ansonsten sind in beiden Boxen eher bodenständige und ziemlich überall nachkaufbare Produkte von bekannten Marken.
Im Gegensatz dazu die Foodvibes Box: Die Produkte sind ausgefallen, von eher unbekannten Herstellern, regional und etwas teurer. Die Foodvibes Box gibt es für 29.99€.

EMPFEHLUNG
Wollt ihr also etwas ausgefallenes und gern kleine und neue Hersteller kennenlernen, die ihr Augenmerk auf regionale Produkte legen, kann ich euch die Foodvibes Box sehr ans Herz legen! Möchtet ihr aber nicht so viel Geld monatlich ausgeben und legt eher Wert darauf, die Produkte weniger umständlich im Internet irgendwo nachzubestellen, würde ich euch die Degusta Box empfehlen. Diese Empfehlungen sind meine wirklich persönlichen Meinungen und wurden von niemandem beeinflusst :]

Und nun möchte ich euch die erste Foodvibes Box vorstellen, die ich diesen Monat testen durfte:


Da ich selbst nicht so der Bierfan, habe ich meinem Papa die Flaschen geschenkt :D


Ich bin ja nun noch nicht seit allzu langer Zeit Reisesser. Bei mir gab es im ersten Unijahr immer Nudeln. Keine Kartoffeln. Kein Reis. Das hat sich mit der Zeit etwas geändert und ich freue mich schon sehr den Reis auszuprobieren!

Von dem Reis von Reishunger habe ich bisher schon einmal gehört aber mich nie darum gekümmert, da ich mein Reis doch eher im Supermarkt kaufe. ABER: Der Reis war so so sooooo lecker :D Echt! Bei Gelegenheit werde ich ihn mir sicher einmal nachkaufen :]

Der Senf ist wirklich sehr speziell und gleichzeitig auch sehr interessant. Man sollte schon ein wenig experimentierfreudiger sein, wenn man den Senf benutzen möchte.
Nachdem ich ihn getestet habe, kann ich euch eine mit dem Senf hergestellte Senf-Vinaigrette für Feldsalat empfehlen :]
Was würdet ihr damit machen?


Bisher habe ich mich vor Marshmallows eher gescheut. Die sind mir einfach zu süß. Allerdings habe ich dann von den amerikanischen Cornflakes LUCKY CHARMS gehört, die angeblich sooo lecker sein sollen. Und sie sind es auch! Verdammt :D Man könnte meinen ich bin ein bisschen süchtig danach geworden... Mit gleicherErwartung bin ich auch an diese Marshmallows zum Trinken herangegangen und ich finde es extrem lecker! Eine heiße Schokolade und diese Marshmallows und ich schwebe auf Wolke 7... Geht es euch auch so?
 
Uhh, auf den Sirup hab ich mich auch riesig gefreut. Ich finde solche Art von Sirup, ähnlich wie zuckerrübensirup, extrem lecker als Süße in einem Joghurtdessert mit ein paar Mandelblättchen und eingelegtem Obst! Ich kann es euch nur empfehlen!!! :]


Lebkuchenschokolade habe ich bis dato auch noch nie probiert. Ich mag den Geruch von Lebkuchen sehr sehr gern, nur bin ich kein Fan von Citronat und Orangeat. Das war in dieser Schokolade auch nicht drin und sie hat so gut wie Lebkuchen duftet auch geschmeckt. Ich fand die Schoki wirklich sehr gelungen!

 Zu guter Letzt: der Orangenpunsch - eines meiner Highlight-Produkte aus der aktuellen Foodvibes Box! Mir persönlich hat er unglaublich gut geschmeckt und wenn das der Fall ist, kann ich nicht mehr machen als ihn euch ebenfalls zu empfehlen! :D

Wie hat euch die FoodvibesBox gefallen? Mir sehr gut & ich persönlich würde sie weiterempfehlen :]

Hier geht es weiter!

14. Januar 2015

Degustabox Dezember [Unboxing]

Heute gibt es das erste Unboxing in diesem Jahr! YAY, hoffentlich ein weiteres tolles Unboxing-Jahr voller Überraschungen :]

Falls ihr die Degustabox noch nicht kennen solltet, gibt es gleich nochmal ein paar allgemeine Fakten und dann zeige ich euch die Produkte!
  • Webseite: Degustabox 
  • 10-15 Produkte [tw. Marktneuheiten]
  • Versand durch DHL
  • Preis: 9,99€ [Aufmerksamkeit nach Gutscheinen ;)]
  • Warenwert garantiert höher als der Preis

Uii es gab gleich wieder neue Bonbons von Em-Eukal, die es in ähnlicher Form vor ein paar Monaten schon einmal gab und ich finde diese Art genau soooo lecker wie die anderen! Die Bonbons kann ich wirklich nur empfehlen!


Milchreis esse ich sehr gern, vor allem dann, wenn ich mal nicht so viel Lust zum Kochen habe :D Getestet habe ich das Päckchen noch nicht. Ich denke es wird kaum anders schmecken als andere...


Teefilter sind bei mirZuhause immer herzlich willkommen, da ich oft auch losen Tee trinke. In einer alten Box gab es bereits Teefilter von Cilia und finde ich die qualitativ sehr gut! Ich benutze die wirklich ständig jetzt im kalten Winter :]


Ich liebe Lindt Lindor!!! In dunkler Variante würde ich es zwar bevorzugen aber ich habe mich auch riesig über Vollmilch gefreut! Wenn ihr Lindor noch nicht kennen solltet, unbedingt ausproobiiieren! :D

Die Knusperflocken von Zetti mag ich sonst auch total gern und hab mich daher über das Goodie sehr gefreut. Lange hat's nicht gehalten...


 Das Marzipanherz habe ich direkt meinem Papa geschenkt. Der liebt Marzipan! - im Gegensatz zu mir :D



Ich bin leider auch kein Wassereisfan, also habe ich das wieder an meinen Freund und an meinen Bruder weiter gegeben, die beide positiv beeindruckt waren. Also kann ich das Kirscheis von Capri-Sonne wohl weiterempfehlen ;)

Der Pink Guave Saft von Happy Day war sehr lecker! Allgemein kann ich die Säfte von Happy Day weiter empfehlen. Am liebsten trinke ich aber den Erdbeersaft :D  Da kann PInk guave leider nicht mithalten...

Wie hat euch die Box gefallen? Ich fand die Box aus dem Dezember sehr gut. Ein paar Produkte mochte ich nicht ganz so sehr, dafür haben sich aber andere Leute drüber gefreut!


Bis zum nächsten Mal ♥
Hier geht es weiter!

7. Januar 2015

Maracujatorte mit Meringue-Buttercreme


Welcome 2015 ♥

Ich möchte das Jahr - auch wenn es im Januar um ganz andere Dinge gehen soll - mit einem tollen, relativ aufwendigen Tortenrezept starten! Denn es gab ziemlich lange Zeit keine schönen Torten mehr auf meinem Blog zu bestaunen... ALso dachte ich mir, jetzt wo die Motivation für das kommende Jahr noch so hoch ist, ein selbstkreiertes Tortenrezept vorzustellen.

Um etwas genauer zu sein, war es die Geburtstagstorte für meinen Freund und der mag es besonders gern, wenn es fruchtig und schokoladig ist. Also habe ich mich für einen Schokobiskuit entschieden, zwischen dem eine Maracuja-Marmeladenschicht und eine Maracuja-Götterspeiseschicht sind. Ummantelt ist die Torte dann mit einer Meringue-Buttercreme, die ich bisher noch nie gemacht habe und schon immer einmal ausprobieren wollte! Es hat sich gelohnt


Zutaten:

Schokobiskuit:

○ doppelte Menge von diesem Rezept

Maracujagötterspeise:

○ 6 Blatt Gelatine
○ 500ml Maracujafruchtsaft

Maracujamarmelade:

○ 1 Pck. Gelierfix 
○ 500ml Maracujafruchtsaft


Meringue-Buttercreme: 

○ 8 Eiweiß
Butter
Zucker
orangefarbene Lebensmittelfarbe 

Optional:

○ 50g rosa Royal Icing
○ rosa Blütenpaste
Zubereitung:

1. Den Schokobiskuit nach diesem Rezept aber mit einer 20cm Springform zubereiten. Wenn der Kuchen ausgekühlt ist horizontal zweimal durchschneiden, sodass insgesamt 3 Böden entstehen. Den Biskuit in Frischhaltefolie über Nacht kühl stellen.

2. Für die Götterspeise die Gelatine nach Packungsanleitung zubereiten und den Fruchtsaft unterrühren. Einen Tortenring mit Durchmesser 20cm auf eine mit Frischhaltefolie belegte Unterlage stellen. Die flüssige Götterspeise in den Ring füllen und ebenfalls über Nacht in den Kühlschrank stellen.

3. Die Marmelade ebenfalls nach Packunsanleitung zubereiten. Anstelle von Früchten nehmen wir hier einfach Fruchtsaft. Es wäre natürlich schön, wenn ihr hierfür "echten" Maracujasaft verwendet, indem man die Maracujas aushöhlt und die Flüssigkeit durch ein Sieb gibt, sodass alle Kerne hängen bleiben. Die Marmelade kühlstellen.

4. Die Buttercreme wird am 2. Tag frisch zubereitet. Die Eiweiß mit dem Zucker über einem Wasserbad steifschlagen bis sie eine Temperatur von      erreicht haben. Die Masse vollständig auskühlen lassen! Anschließend stückchenweise die Butter unterrühren bis eine glatte Masse entsteht. Nun die Lebensmittelfarbe unterrühren und wir können die Torte zusammenbauen!

5. Einen Boden auf eine Tortenplatte legen und erst mit Marmelade, dann mit Buttercreme bestreichen. Einen zweiten Boden darauflegen. Die Götterspeise vom Tortenring befreien, und kopfüber auf die Torte stürzen. Die Folie entfernen. Den letzten Boden auflegen und die Torte komplett mit Buttercreme einmal dünn einstreichen, damit alle Krümel gebunden werden. Die übrige Buttercreme in einen Spritzbeutel mit Rosentülle füllen. Die Tülle horizontal an der Torte ansetzen und im Zickzackmuster von unten nach oben eine Rüsche spritzen, die etwas 2-3cm breit ist. Solang fortfahren, bis die Torte komplett mit Buttercreme dekoriert ist.

6. Optional kann man nun aus Royal Icing (LINK) und einer Sterntülle rosafarbene Tuffs am Rand der Torte entlang spritzen. Außerdem habe ich aus Blütenpaste, etwa 20g, ein Herz ausgestochen und auf die Torte gelegt.

Mit der Dekoration könnt ihr aber auch ganz anders verfahren - wie es euch am besten gefällt! :]


 Von der Götterspeise war ich wirklich selbst überrascht! Bisher hatte ich immer Götterspeisepulver gekauft, was es bei uns eigentlich nur in 3 Geschmacksrichtungen gibt: Kirsche, Zitrone und Waldmeister. Und nie zuvor bin ich auf die Idee gekommen einfach mal eine andere Frucht herzunehmen. Denn aus was besteht denn Götterspeise? - Zucker, Frucht und Gelatine. Und letzteres kann man in jedem Supermarkt kaufen. Also hab ich es einfach ausprobiert und Maracujafruchtsaft verwendet. Hat super geklappt und werde ich in dieser Art jetzt öfter machen!
Habt ihr Götterspeise auch schon einmal selbst gemacht?

Und somit könnt ihr die Torte auch mit jeder möglichen anderen Frucht ausprobieren! Im Nachhinein finde ich Maracuja sehr passend, da sie angenehm säuerlich ist und somit ziemlich gut mit süßer Buttercreme und süßem Schokobiskuit harmoniert.
Für die Götterspeise könnt ihr aber auch einfach eine andere Frucht nehmen und dazu passend eine leckere Marmelade auswählen und schon habt ihr eure eigene individuelle Torte! :]


Wie hat euch das Rezept und vor allem die Kombination aus den Zutaten gefallen? Welches Obst würdet ihr für eure Torte verwenden? Ich bin gespannt auf eure Meinungen!

Ich wünsche euch nun noch einmal ein tolles aufregendes Jahr privat und hier auf meinem Blog und hoffe, dass ihr mir treu bleibt :P

Hier geht es weiter!

4. Januar 2015

Buchrezension "Feine FestGugl" + Verlosung [geschlossen]

Mohn-Pistazien-Gugl

LATE X-MAS RAFFLE

Lange Zeit hat mich der GUGLWahnsinn ja nicht gepackt und begeistert. Bis jetzt.
Ich weiß nicht wie oft ich durch die Buchhandlung gegangen bin und mir diverse BAckbücher zum Thema angeschaut habe. Immer wieder dachte ich - das macht doch viiiel zu viel Arbeit. Nun ja, falsch gedacht :D
Es macht mir richtig Spaß mittlerweile die verschiedensten Guglhupfvarianten in Miniformat auszuprobieren. Es gibt keine Grenzen und man kann soo kreativ werden und experimentieren, ohne dass mal gleich ein ganzer Kuchen daneben geht...

Nun hoffe ich dass ich noch nicht zu spät bin mit meiner Buchvorstellung! Und ihr dürft genau dieses Buch auch gewinnen - sozusagen ein kleines nachträgliches Weihnachtsgeschenk :]

BUCHVORSTELLUNG - Feine FestGugl

P R E S S E I N F O R M A T I O N
  • Chalwa Heigl
  • Feine FestGugl
  • Südwest Verlag (06.10.2014)
  • 64 Seiten
  • 22,8 x 2,5 x 32 cm
  • 12,99€
  • ISBN: 978-3517093062

Bildquelle: http://www.amazon.de/Feine-FestGugl-Weihnachtliche-Geschenkschachteln-Gl%C3%BCcksk%C3%A4rtchen/dp/3517093068/ref=sr_1_4?ie=UTF8&qid=1418992094&sr=8-4&keywords=feine+gugl

D I E  R E Z E P T E 

Im BAckbuch befinden sich neben zahlreichen BAckrezepten auch einfache und eher ausgefallenere Pralinenrezepte. Die Vielfalt der Rezepte finde ich persönlich sehr gut gelungen und auch ansprechend. Wer hat schon mal Stollen in Guglform gegessen?!

Ein offensichtlicher Nachteil von gebackenen Minigugln ist natürlich, dass man eher weniger Zutaten braucht, dafür aber einen relativ großen Aufwand betreibt. Ich würde daher jedes Rezept einfach verdoppeln. Denn die BAckzeit ist im Vergleich zu Kuchen und Torten natürlich geringer und somit hat man den Aufwand wieder ausgeglichen. Die Rezeptmenge für Pralinen finde ich dahingegen wieder perfekt!

Ansonsten lässt sich noch sagen, dass bisher bei jedem Rezept die Angaben nahezu perfekt gepasst haben. Manchmal kam ein Gugl mehr oder weniger aus dem Rezept heraus. Das lag dann aber eher an mir, weil ich mal mehr, mal weniger zwsichendurch nasche :D
Das ist also ein großer Pluspunkt! Mein Lieblingsrezept werde ich euch weiter unten auch noch einmal vorstellen!

Bildquelle: http://www.amazon.de/Feine-FestGugl-Weihnachtliche-Geschenkschachteln-Gl%C3%BCcksk%C3%A4rtchen/dp/3517093068/ref=sr_1_4?ie=UTF8&qid=1418992094&sr=8-4&keywords=feine+gugl

D I E  B I L D E R

Über die Fotografie könnt ihr euch anhand der Bilder ja schon selbst eine Meinung bilden aber ich persönlich finde die Bilder sehr sehr gut gelungen!
Jedes BAckbuch sollte meiner Meinung nach Bilder zu jedem Rezept enthalten und so ist es auch bei diesem Buch der Fall. Wenn auch manche Bilder nicht auf der Seite des Rezeptes sind, sodass man ein paar Seiten vorher nochmal nachschauen muss. Ein kleiner Minuspunkt, der aber zu verschmerzen sein sollte ;)

Bildquelle: http://www.amazon.de/Feine-FestGugl-Weihnachtliche-Geschenkschachteln-Gl%C3%BCcksk%C3%A4rtchen/dp/3517093068/ref=sr_1_4?ie=UTF8&qid=1418992094&sr=8-4&keywords=feine+gugl

S T R A W B E R R Y - C O L O R E D  F I N D E T:

Feine FestGugl ist ein sehr schönes, mit Liebe gestaltetes Backbuch, welches ich in Zukunft wohl noch öfter nutzen werde! Vor allem die Pralinenrezepte könnte ich das ganze Jahr über essen. Das sind tatsächlich meine Highlights in diesem Buch!
Ansonsten finde ich, dass der Preis absolut gerechtfertigt ist und das Buch eine tolle Geschenkidee für Weihnachten wäre ;)

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

VERLOSUNG
  
T E I L N A H M E B E D I N G U N G
  • Ihr seid mindestens 18 Jahre alt und kommt aus Deutschland.
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
  • Der Gewinn kann nicht in bar ausgezahlt werden.
  • Die Verlosung findet mithilfe von Rafflecopter statt.
  • Der Gewinner wird am 11.01. hier unter dem Post bekannt gegeben!

G E W O N N E N  H A T:

 Lina


Hier geht es weiter!

31. Dezember 2014

Goodbye 2014 & Hello 2015! - Ein Rückblick & Neue Vorsätze

Hallo meine Lieben!
Weihnachten ist vorbei - und somit auch der ganze Vorweihnachtsstress, der es mir leider nicht möglich machte mich um meinen Blog zu kümmern. :[ Weniger stressig wird es die nächsten beiden Monate auch weiterhin nicht. Prüfungen stehen an und die sind nun mal Priorität EINS! Nichtsdestotrotz hoffe ich, dass ich das einigermaßen schaukeln kann!

Genug der Vorrede: Wie war euer Weihnachten? Ich hoffe, ihr hattet ein paar entspannte Tage und könnt heute feierlich ins neue Jahr starten mit motivierenden und vielleicht nicht ganz so vielen Vorsätzen! *hihi*
Was habt ihr euch für das nächste Jahr vorgenommen?

Ein paar kleine Vorsätze habe ich auch für 2015. Und da ihr wahrscheinlich auch ein wenig gespannt seid, was euch nächstes Jahr so auf strawberry-colored begegnen und überraschen könnte, möchte ich euch meine Vorsätze nicht gänzlich vorenthalten!
  •  Blogpost-Tage: Mittlerweile habe ich aufgegeben, zu einem bestimmten Wochentag unbedingt einen Blogpost hochzuladen. Vor allem wenn ich Uni und Prüfungsstress habe, kann ich meine Tage teilweise sehr schlecht planen. Es ist einfach soooo viel entspannter, wenn man sich selbst keinen Druck macht! Deswegen: 2015 wird es ab nun an nicht mehr Mittwoch & Sonntag einen Blogpost geben, sondern auch einmal außer der Reihe! [Einfach umsetzbare Vorsätze sollte man sich bei aller Motivation und Disziplin im neuen Jahr auch vornehmen. So hat man schneller auch Erfolgserlebnisse ;)]
  • Blogdesign: Mein Blogdesign wird im Laufe des Jahres überarbeitet. Ich hoffe, ich schaffe es schon in den Semesterferien März/April. Mir ist es derzeitig ein wenig zu unordentlich und vielleicht auch etwas zu bunt. Ich wäre überglücklich, wenn ihr mir auch ein paar Vorschläge geben könntet!!
  • Fotografie: Es ist und bleibt eine Baustelle. Ich mache kleine Fortschritte und freue mich jedes Mal sehr, wenn es besser wird aber ich bin einfach noch nicht zufrieden. Das liegt leider leider auch an meiner Wohnung. Durch die Fenster kommt sehr wenig Tageslicht... Ich sitze selbst zum Mittag mit angeschaltenem Lichtschalter in der Küche :[ Nächsten Sommer werde ich es versuchen zum ersten Mal in unserem kleinen Hof zu fotografieren. Aber wie es diesen Winter weitergeht weiß ich noch nicht so genau... Mit welchem Fotoequipment fotografiert ihr eure Food-Bilder? Ich benutze derzeitig zwei Tageslichtlampen (die machen mir die Fotos aber eher kühl und weniger kontrastreich) und manchmal auch mit Reflektor, wenn das Licht zu hart wirkt...
  • Monatsthemen: Seit September 2014 habe ich mein neues Blogkonzept: Ich habe meinen Blognamen geändert und seitdem jeden Monat über ein anderes spezielles Thema geschrieben. Nun musste ich nach 4 Monaten leider feststellen, dass die Sache mit den einzelnen Themen nicht so gut bei euch ankommt. Nun würde ich euch gern nach eurer EHRLICHEN Meinung bitten, ob es denn wirklich so ist... Ich würde Januar auf jeden Fall noch so weiter machen. Ab Februar könnte es dann wieder so sein wie früher... Ich wäre euch nicht böse, immerhin möchte ich ja auch, dass ihr meine Blogposts gerne lest!
Und nun Schluss mit den vielen Gedanken wie es nächstes Jahr weitergehen soll! Ich zeige euch nun für jeden Monat noch einmal die besten Rezepte & Blogposts!

Januar
 



Chocolate Lemon Cupcakes
Vindaloo by Jamie Oliver
Februar
KIrsch-Brownies
März
Kaffee-Blümchen
Brownie+Cookie=Brookie
Kiwi-Ananas-Smoothie
Wild Berry Cheesecake
April
Spirelli in Tomaten-Orangensoße mit Bacon
Zitronentarte mit Baiser
Double Cheesecake
Mai
Rhabarber-Himbeer-Torte mit Frucht-Cups
Erdbeer-Muffins
Juni
Erdbeer-Apfel-Eis
Schachbrett-Erdbeer-Torte
Rigatoni in Schafskäse-Paprika-Soße
Schokokekse
Juli
Pasta in Avocadosoße mit Bacon
August
Sonnenbrot
September
Apfelschichttorte mit Baiser
Must-Haves für den Herbst
Apfel-Frischkäsetorte mit Schokocookieboden
Oktober
Kürbisschokotorte
Kürbis-Quark-Torte mit Schoko-Krokant-Boden
Kürbis-Ravioli mit Garnelen
Lush-Event
November
Orange Cheesecake
Dezember

Johannisbeer Amarettini
Petersilienwurzelsuppe mit krossem Bacon
Adventskekse mit Royal Icing

In diesem Sinne wünsche ich euch & eurer Familie alles alles Gute für das nächste Jahr! Bleibt gesund, genießt das Leben, habt Spaß, erfüllt euch Wünsche, die ihr euch schon immer einmal erfüllen wolltet, denkt an eure Vorsätze und vergesst das Kochen & Backen nicht ;]

Ich freue mich auf das neue Jahr und würde mich sehr doll freuen, wenn ich euch weiterhin als Leser mit meinen Rezepten begeistern kann!!! Zu guter Letzt: Was wünscht ihr euch von mir das nächste Jahr auf diesem Blog?

Hier geht es weiter!

Printfriendly

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...